Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. Winter World Transplant Games 2014

Posts mit #presseinfos

Team Austria - Medaillen und Platzierungen

18. Januar 2014, 20:44pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Team Austria - Medaillen und Platzierungen
Renata Hönisch (OÖ) mit Guide Willi Krebs (ST) / AK 50 - 59 Jahre

Langlaufen / 5km klassisch / Gold + Tagesbestzeit
Langlaufen / Stundenlauf / Gold
Schneeschuhlauf / 2km / Silber

Erika Langbauer (T) / AK 50 - 59 Jahre

Riesentorlauf / 4.Platz
Slalom / Bronze

Klaus Buggelsheim (T) / AK 70+

Riesentorlauf / Silber
Slalom / DNF
Super G / DNF
Parallelslalom /
150m Schuss / AK 70+ / Silber

Martin Krimbacher (T) / AK 40 - 49 Jahre

Langlaufen / 5km klassisch / Silber
Langlaufen / Stundenlauf / 5. Platz
Schneeschuhlauf / Gold mit Tagesbestzeit
Biathlon / 5.Platz

Christian Lechner (OÖ) / AK 50 - 59 Jahre

Riesentorlauf / 4. Platz
Slalom / DNF
Super G / 5. Platz
Parallelslalom / -
150m Schuss / Bronze

Egon Neuner (T) / AK 50 - 59 Jahre

Riesentorlauf / Gold
Slalom / Gold
Super G / Gold
Parallelslalom / -
150m Schuss / Silber

Walter Rettenegger (ST) / AK 50 - 59 Jahre

Riesentorlauf / Silber
Slalom / Silber
Super G / Silber
Parallelslalom / Gold
150m Schuss / Gold

Thomas Römiger (S) / AK 30 - 39 Jahre

Riesentorlauf / Silber
Slalom / Gold
Super G / Silber
Parallelslalom / Bronze
150m Schuss / Gold

Andreas Wieser (S) / AK 18 - 29 Jahre)

Riesentorlauf / Gold
Slalom / Gold
Super G / Gold
Parallelslalom / Gold
150 m Schuss / Gold

Medaillen und Platzierungen

Anzahl der Medaillen: 28 (+1x Gold / Teambewerb Slalom)

Gold: 15
Silber:10
Bronze: 3

4. Plätze: 2
5. Platz: 2

Slalom / Teamwertung

Rettenegger, Wieser , Neuner / Gold

Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern
Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern

Fotos von den Siegerehrungen und Medaillengewinnern

Kommentare anzeigen

Tag 6: Andreas Wieser holt Bronze

18. Januar 2014, 14:07pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Tag 6:  Andreas Wieser holt Bronze

Beim Parallelslalom, dem Abschlussbewerb der 9. Winter World Transplant Games 2014 in den französischen Alpen, musste sich unser Salzburger Andreas Wieser erst im Semifinale geschlagen geben. Das Kleine Finale gewann er souverän und beendete den Bewerb auf Platz 3 in der Gesamtwertung. Seine Altersklasse gewann er und holte sich so Gold Nummer 5. Der Hollersbacher war somit bei seinem WM-Debüt mit 5x Gold +1x Bronze unser erfolgreichster Teilnehmer. Herzlichen Glückwunsch Andy!
So wie bei den anderen Bewerben der Weltspiele gab es aber auch eine Wertung in den Altersklassen.

AK 18 - 29 Jahre
Andreas Wieser (S) / Gold

AK 30 - 39 Jahre
Thomas Römiger (T) / Bronze

AK 50 - 59 Jahre
Walter Rettenegger (ST) / Gold

Mit einer eindrucksvollen Schlusszeremonie gingen gestern Abend die 9. Winter World Transplant Games 2014 in La Chapelle d´Abondance zu Ende. Großes Kompliment dem gesamten Organisationsteam, das mit großem Engagement und viel Einsatz die Spiele zu einem Erlebnis der besonderen Art gemacht hat.

Merci France - Es war eine tolle und unvergessliche Woche für uns!

Die weiteren Medaillengewinner von gestern: Walter Rettenegger (Gold) und Thomas Römiger (Bronze)
Die weiteren Medaillengewinner von gestern: Walter Rettenegger (Gold) und Thomas Römiger (Bronze)
Die weiteren Medaillengewinner von gestern: Walter Rettenegger (Gold) und Thomas Römiger (Bronze)

Die weiteren Medaillengewinner von gestern: Walter Rettenegger (Gold) und Thomas Römiger (Bronze)

Kommentare anzeigen

Tag 5: Relaxen und freies Schifahren

16. Januar 2014, 10:28am

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Tag 5:  Relaxen und freies Schifahren

Am vorletzten Tag der World Transplant Games hat unser Team keine Startverpflichtungen. Wir sind weder bei der Langlauf-Staffel mit einem Team vertreten, noch beim Schneeschuh-Orientierungslauf.
Somit haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit zum freien Schifahren und Zeit zur Erholung, bevor morgen am Schlusstag der Winterspiele noch der Parallelslalom auf dem Programm steht. Start ist um 9.30 Uhr.
"Nach 4 Bewerben sind viele von uns froh, dass sie heute einen freien Tag haben. Es gilt noch einmal die Batterien aufzuladen, um für den morgigen Schlussbewerb gerüstet zu sein", so Teamchef Martin Krimbacher.

Unser Quartier " Hotel - Restaurant Les Cornettes"
Unser Quartier " Hotel - Restaurant Les Cornettes"
Unser Quartier " Hotel - Restaurant Les Cornettes"
Unser Quartier " Hotel - Restaurant Les Cornettes"
Unser Quartier " Hotel - Restaurant Les Cornettes"
Unser Quartier " Hotel - Restaurant Les Cornettes"

Unser Quartier " Hotel - Restaurant Les Cornettes"

Kommentare anzeigen

Tag 4: Unser Schiteam gab ordentlich Gas

15. Januar 2014, 17:23pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Tag 4:  Unser Schiteam gab ordentlich Gas

Unsere Alpinen bewiesen beim heutigen Super G, dass sie auch mit hohem Tempo Erfolge einfahren können. Endlich gab es ideale Bedingungen. Sonnenschein und hervorragend präparierte Pisten beflügelte die Teilnehmer. In den verschieden Altersklasse gab es wieder zahlreiche Medaillen und hervorragende Platzierungen für unser Herrenteam. Unser Tiroler Senior Klaus Buggelsheim konnte nicht starten. Er hat sich beim gestrigen Slalom bei seinem Sturz leicht verletzt.

Ergebnisse Super G

AK 50 - 59 Jahre
Egon Neuner (T) / Gold
Walter Rettenegger (ST) / Silber
Christian Lechner (OÖ) / 5. Platz

AK 30 - 39 Jahre
Thomas Römiger (T) / Silber

AK 18 - 29 Jahre
Andreas Wieser (S) / Gold

Krimbacher knapp an Medaille vorbeigeschossen
Mit schnellster Laufzeit aber um 1 Treffer zu viel verfehlte der Tiroler Martin Krimbacher um 2,2 Sekunden die Bronzemedaille. "Mit einem Treffer mehr hätte ich sogar Silber gewonnen", analysierte der Kirchberger das Ergebnis seines Rennens.

Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon
Bilder vom Super G und Biathlon

Bilder vom Super G und Biathlon

Kommentare anzeigen

Tag 3: Slalom, Langlaufen / Stundenlauf, Schneeschuhlauf / 2km

13. Januar 2014, 21:05pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

10.00 Uhr / 11.30 Uhr - Slalom

Erika Langbauer (T)
Klaus Buggelsheim (T)
Christian Lechner (OÖ)
Egon Neuner (T)
Walter Rettenegger (ST)
Thomas Römiger (S)
Andreas Wieser (S)

10.00 Uhr - Schneeschuhlauf / 2km

Renata Hönisch (OÖ) mit Guide Willi Krebs (ST)
Martin Krimbacher (T)

15.30 Uhr - Langlaufen / Stundenlauf

Renata Hönisch (OÖ) mit Guide Willi Krebs (ST)
Martin Krimbacher (T)

Tag 3:  Slalom, Langlaufen / Stundenlauf, Schneeschuhlauf / 2km
Tag 3:  Slalom, Langlaufen / Stundenlauf, Schneeschuhlauf / 2km
Tag 3:  Slalom, Langlaufen / Stundenlauf, Schneeschuhlauf / 2km

Kommentare anzeigen

Tag 2: Erfolgreicher Auftakt unseres Teams

13. Januar 2014, 20:03pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Tag 2:  Erfolgreicher Auftakt unseres Teams

Heute stand mit dem Riesentorlauf der Damen und Herren der erste Alpinbewerb auf dem Programm. Unsere Herren landeten jeweils im Spitzenfeld und gewannen 5 Medaillen (3x Gold 2x Silber. Erika Langbauer (T) und Christian Lechner (OÖ) verpassten mit Platz 4 knapp einen Platz auf dem Stockerl.
Der neue Alpin-Bewerb "150m Schuss" wurde erstmals ausgetragen. Auch hier gab es wieder viele Stockerplätze zu feiern.

Gemeinsam mit ihrem Guide Willi Krebs holt sich Renata Hönisch beim Langlaufen mit Tagesbestzeit Gold über 5km / klassisch.

Ergebnisse / Herren

AK 18 - 29 Jahre
Gold - Andreas Wieser (S)

AK 30 - 39 Jahre
Silber - Thomas Römiger (S)

AK 50 - 59 Jahre
Gold - Egon Neuner (T)
Silber - Walter Rettenegger (ST)
Platz 4 - Christian Lechner (OÖ)

AK 70 +
Gold - Klaus Buggelsheim

Ergebnisse / Damen

AK 50 - 59
4. Platz - Erika Langbauer (T)

Langlaufen / 5km Klassisch

Ergebnisse / Damen

AK 50 - 59 Jahre
Gold mit Tagesbestzeit / Renata Hönisch (OÖ) und Guide Willi Krebs (ST)

Ergebnisse / Herren

AK 40 - 49 Jahre
Silber - Martin Krimbacher (T)

150m Schuss

AK 18 - 29 Jahre
Gold - Andreas Wieser (S)

AK 30 - 39 Jahre
Gold - Thomas Römiger (S)

AK 50 - 59 Jahre
Gold - Walter Rettenegger (ST)
Silber - Egon Neuner (T)
Bronze - Christian Lechner (OÖ)

AK 70+
Silber - Klaus Buggelsheim (T)

Tag 2:  Erfolgreicher Auftakt unseres Teams
Tag 2:  Erfolgreicher Auftakt unseres Teams
Tag 2:  Erfolgreicher Auftakt unseres Teams
Tag 2:  Erfolgreicher Auftakt unseres Teams

Kommentare anzeigen

Langlaufgold für Renata Hönisch

13. Januar 2014, 19:18pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Langlaufgold für Renata Hönisch

Mit ihrem Guide Willi Krebs holte sich die Traunerin Renata Hönisch Gold beim ersten Langlauf-Bewerb über 5km klassisch. Sie gewann mit Laufbestzeit den Damenbewerb der Weltspiele in Frankreich. Ihre Startnummer: 111.

Renata Hönisch (ASK Nettingsdorf):
"Dieses Gold widme ich meinem Guide Willi . Starker Regenfall 30 Minuten vor dem Start - der passende Schi war bereits gefunden - sorgte für gehörigen Stress. Die Schi mussten "umgerüstet" werden: altes Wachs herunter, neues Wachs hinauf. Umso mehr freut mich, dass wir mit dem WM-Titel belohnt wurden."

Langlaufgold für Renata Hönisch

Kommentare anzeigen

TAG 2: Riesentorlauf, 5x Langlauf und 150m Schuß

12. Januar 2014, 20:17pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Am ersten Wettkampftag stehen mit dem Riesentorlauf, dem Langlauf über 5km Klassisch und dem neuen Bewerb "Schuss 150m" auf dem Programm.

Das Programm für morgen Montag - 13. Jänner 2014 / TAG 2

10.00 Uhr Riesentorlauf

Erika Langbauer (Hopfgarten / T)
Klaus Buggelsheim (Innsbruck / T)
Christian Lechner (Aschach/Steyr / OÖ)
Egon Neuner (Jenbach / T)
Walter Rettenegger (Weiz / ST)
Thomas Römiger (Piesendorf / S)
Andreas Wieser (Hollersbach / S)


15:00 Uhr 5km Langlaufen / klassisch

Renata Hönisch (Traun / OÖ) mit ihrem Guide Willi Krebs (Graz / ST)
Martin Krimbacher (Kirchberg / T)

17:00 Uhr 150m Schuss

Klaus Buggelsheim (Innsbruck / T)
Christian Lechner (Aschach/Steyr / OÖ)
Egon Neuner (Jenbach / T)
Walter Rettenegger (Weiz / ST)
Thomas Römiger (Piesendorf / S)
Andreas Wieser (Hollersbach / S)

Der Steirer Walter Rettenegger

Der Steirer Walter Rettenegger

Kommentare anzeigen

Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet

12. Januar 2014, 19:42pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet

Mit der feierlichen Eröffnung haben heute die 9. Winter World Transplant Games in Frankreich begonnen. Eine Woche lang werden 300 Aktive aus 25 Nationen in 12 Bewerben um Medaillen und Top-Platzierungen kämpfen. Darüber hinaus haben sich noch 50 Kids (4 - 17 Jahre) für den Nicholas Cup angemeldet.
Eine Woche lang wird die Schiregion La Chapelle D´Abondance Gastgeber der 9. World Games sein. Österreichs Team ist zwar mit einer zahlenmäßig kleinen Mannschaft (10 Aktive und 7 Betreuer / Fans) am Start, aber jeder von ihnen hat die Chance auf gute Platzierungen. Das Ziel unseres Teams ist ein Platz auf dem Stockerl in der Nationenwertung. Die größten Konkurrenten sind mit Sicherheit Gastgeber Frankreich und das Team der Schweiz. Alles Gute und viel Erfolg mit vielen schönen Momenten!

Eine Woche lang wird auch das Thema Organspende und Transplantation im Mittelpunkt des Geschehens sein. Das Motto der Spiele wurde von den Veranstaltern bewusst so gewählt.

Es lautet: "ORGAN GIFT, LIFE GIFT" !

Fotoquelle: www.transnoworld2014.org

Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet

Kommentare anzeigen

Die World Transplant Games

9. Januar 2014, 22:39pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Die World Transplant Games Sie finden alle 2 Jahre in einem der Mitgliedsländer des Weltverbandes (World Transplant Games Federation / WTGF). Der Verband wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet und hat seinen Sitz in England. Der Weltverband organisiert abwechselnd alle 2 Jahre Sommer- und Winterspiele. Die ersten Sommerspiele wurden 1978 in England ausgetragen. Seit 1994 gibt es die Winterspiele, die damals in Frankreich stattgefunden haben. Anzahl der Mitgliedsstaaten: 70 Österreich ist Gründungsmitglied. Die letzten Sommerspiele waren 2013 in Durban / Südafrika.

Der bekannte Schweizer Schiort Anzere war 2012 Gastgeber der letzten Winterspiele. Seit Dezember 2009 ist unser Weltverband auch Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und hat den gleichen Status wie die Paralympics und Special Olympics. Ziele der Weltspiele Neben der Austragung der sportlichen Wettkämpfen ist die einwöchige Veranstaltung eine hervorragende Möglichkeit, einer breiten Öffentlichkeit zu demonstrieren, mit welch großer Begeisterung und Können Transplantierte aus der ganzen Welt ihren Sport ausüben. Wenn man bedenkt, dass diese Menschen den Kampf um ihr Leben gewonnen haben, so kann man ihre Leistungen nicht hoch genug einschätzen. So gesehen ist jeder Teilnehmer ein Sieger. Durch die erfolgreiche Transplantation wurden ihnen ein neues Leben geschenkt und hat die Teilnahme erst ermöglicht. Weltspiele sind darüber hinaus eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Bevölkerung durch die Berichterstattung der Medien mit diesem so wichtigen Thema "Organspende und Transplantation" zu konfrontieren und sie darüber zu informieren.

Sie schaffen ein positives Klima für Organspende. Laut Weltverband ist nach den Weltspielen in den Austragungsländern die Spenderbereitschaft signifikant gestiegen. Die Teilnehmer wollen Menschen mit ähnlichen Schicksalen ermutigen, nicht aufzugeben und wollen sie motivieren, ebenfalls Sport zu betreiben. Für viele von ihnen ist der Olympische Gedanke die Motivation für die Teilnahme. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung für die Teilnehmer die Möglichkeit, Erfahrungen und Information auszutauschen und Freundschaften zu schließen.

Nicholas Cup
Im Rahmen der Winterspiele wird seit vielen Jahren der Nicholas Cup ausgetragen. Eine Woche lang haben transplantierte Kinder und Jugendliche aus der ganzen Welt die Möglichkeit, gemeinsam Schifahren oder Snowboarden zu lernen. Den Abschluss bildet dann ein Slalom, der am Schlusstag der Weltspiele ausgetragen wird. Der Nicholas wird in Erinnerung an Nicholas Green veranstaltet. Der 7jährige amerikanische Jugendliche ist 1994 im Rahmen einer Urlaubsreise in Italien tödlich verunglückt. Seine Eltern stimmten nach seinem Tod einer Organspende zu und haben dadurch einigen Kindern das Leben gerettet.

Via Medien haben seine Eltern die Italienische Bevölkerung zur Organspende aufgerufen. Diese beeindruckende Geschichte ging rund um die Welt und hat wesentlich dazu beigetragen, dass viele Eltern diesem Beispiel gefolgt sind.

Das offizielle Logo des Weltverbandes

Das offizielle Logo des Weltverbandes

Kommentare anzeigen

1 2 > >>