Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
9. Winter World Transplant Games 2014

TAG 2: Riesentorlauf, 5x Langlauf und 150m Schuß

12. Januar 2014, 20:17pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Am ersten Wettkampftag stehen mit dem Riesentorlauf, dem Langlauf über 5km Klassisch und dem neuen Bewerb "Schuss 150m" auf dem Programm.

Das Programm für morgen Montag - 13. Jänner 2014 / TAG 2

10.00 Uhr Riesentorlauf

Erika Langbauer (Hopfgarten / T)
Klaus Buggelsheim (Innsbruck / T)
Christian Lechner (Aschach/Steyr / OÖ)
Egon Neuner (Jenbach / T)
Walter Rettenegger (Weiz / ST)
Thomas Römiger (Piesendorf / S)
Andreas Wieser (Hollersbach / S)


15:00 Uhr 5km Langlaufen / klassisch

Renata Hönisch (Traun / OÖ) mit ihrem Guide Willi Krebs (Graz / ST)
Martin Krimbacher (Kirchberg / T)

17:00 Uhr 150m Schuss

Klaus Buggelsheim (Innsbruck / T)
Christian Lechner (Aschach/Steyr / OÖ)
Egon Neuner (Jenbach / T)
Walter Rettenegger (Weiz / ST)
Thomas Römiger (Piesendorf / S)
Andreas Wieser (Hollersbach / S)

Der Steirer Walter Rettenegger

Der Steirer Walter Rettenegger

Kommentare anzeigen

Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet

12. Januar 2014, 19:42pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet

Mit der feierlichen Eröffnung haben heute die 9. Winter World Transplant Games in Frankreich begonnen. Eine Woche lang werden 300 Aktive aus 25 Nationen in 12 Bewerben um Medaillen und Top-Platzierungen kämpfen. Darüber hinaus haben sich noch 50 Kids (4 - 17 Jahre) für den Nicholas Cup angemeldet.
Eine Woche lang wird die Schiregion La Chapelle D´Abondance Gastgeber der 9. World Games sein. Österreichs Team ist zwar mit einer zahlenmäßig kleinen Mannschaft (10 Aktive und 7 Betreuer / Fans) am Start, aber jeder von ihnen hat die Chance auf gute Platzierungen. Das Ziel unseres Teams ist ein Platz auf dem Stockerl in der Nationenwertung. Die größten Konkurrenten sind mit Sicherheit Gastgeber Frankreich und das Team der Schweiz. Alles Gute und viel Erfolg mit vielen schönen Momenten!

Eine Woche lang wird auch das Thema Organspende und Transplantation im Mittelpunkt des Geschehens sein. Das Motto der Spiele wurde von den Veranstaltern bewusst so gewählt.

Es lautet: "ORGAN GIFT, LIFE GIFT" !

Fotoquelle: www.transnoworld2014.org

Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet
Tag 1: Die Weltspiele 2014 sind eröffnet

Kommentare anzeigen

Die World Transplant Games

9. Januar 2014, 22:39pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Die World Transplant Games Sie finden alle 2 Jahre in einem der Mitgliedsländer des Weltverbandes (World Transplant Games Federation / WTGF). Der Verband wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet und hat seinen Sitz in England. Der Weltverband organisiert abwechselnd alle 2 Jahre Sommer- und Winterspiele. Die ersten Sommerspiele wurden 1978 in England ausgetragen. Seit 1994 gibt es die Winterspiele, die damals in Frankreich stattgefunden haben. Anzahl der Mitgliedsstaaten: 70 Österreich ist Gründungsmitglied. Die letzten Sommerspiele waren 2013 in Durban / Südafrika.

Der bekannte Schweizer Schiort Anzere war 2012 Gastgeber der letzten Winterspiele. Seit Dezember 2009 ist unser Weltverband auch Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und hat den gleichen Status wie die Paralympics und Special Olympics. Ziele der Weltspiele Neben der Austragung der sportlichen Wettkämpfen ist die einwöchige Veranstaltung eine hervorragende Möglichkeit, einer breiten Öffentlichkeit zu demonstrieren, mit welch großer Begeisterung und Können Transplantierte aus der ganzen Welt ihren Sport ausüben. Wenn man bedenkt, dass diese Menschen den Kampf um ihr Leben gewonnen haben, so kann man ihre Leistungen nicht hoch genug einschätzen. So gesehen ist jeder Teilnehmer ein Sieger. Durch die erfolgreiche Transplantation wurden ihnen ein neues Leben geschenkt und hat die Teilnahme erst ermöglicht. Weltspiele sind darüber hinaus eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Bevölkerung durch die Berichterstattung der Medien mit diesem so wichtigen Thema "Organspende und Transplantation" zu konfrontieren und sie darüber zu informieren.

Sie schaffen ein positives Klima für Organspende. Laut Weltverband ist nach den Weltspielen in den Austragungsländern die Spenderbereitschaft signifikant gestiegen. Die Teilnehmer wollen Menschen mit ähnlichen Schicksalen ermutigen, nicht aufzugeben und wollen sie motivieren, ebenfalls Sport zu betreiben. Für viele von ihnen ist der Olympische Gedanke die Motivation für die Teilnahme. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung für die Teilnehmer die Möglichkeit, Erfahrungen und Information auszutauschen und Freundschaften zu schließen.

Nicholas Cup
Im Rahmen der Winterspiele wird seit vielen Jahren der Nicholas Cup ausgetragen. Eine Woche lang haben transplantierte Kinder und Jugendliche aus der ganzen Welt die Möglichkeit, gemeinsam Schifahren oder Snowboarden zu lernen. Den Abschluss bildet dann ein Slalom, der am Schlusstag der Weltspiele ausgetragen wird. Der Nicholas wird in Erinnerung an Nicholas Green veranstaltet. Der 7jährige amerikanische Jugendliche ist 1994 im Rahmen einer Urlaubsreise in Italien tödlich verunglückt. Seine Eltern stimmten nach seinem Tod einer Organspende zu und haben dadurch einigen Kindern das Leben gerettet.

Via Medien haben seine Eltern die Italienische Bevölkerung zur Organspende aufgerufen. Diese beeindruckende Geschichte ging rund um die Welt und hat wesentlich dazu beigetragen, dass viele Eltern diesem Beispiel gefolgt sind.

Das offizielle Logo des Weltverbandes

Das offizielle Logo des Weltverbandes

Kommentare anzeigen

Der Countdown läuft - Noch 3 Tage

9. Januar 2014, 21:20pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Nur noch drei Tage bis zur Eröffnung der 9. Winter World Transplant Games 2014 in den französischen Alpen Gastgeber ist die Schiregion La Chapelle d´Abondance in Hochsavoyen. 300 Aktive aus der ganzen Welt werden in 15 Bewerben um Medaillen und Spitzplätze kämpfen. Der französische Präsident Francois Hollande hat den Ehrenschutz über die WM übernommen. Österreich wird in Frankreich mit einem starken Team vertreten sein und hofft, an die Erfolge der letzten Weltspiele in Anzere / Schweiz (2012) anzuschließen. WM-Bilanz 2012: 27 Medaillen / 14x Gold, 9x Silber und 4x Bronze.

ATSF- Obmann Martin Krimbacher:
"Mit großer Vorfreude und Erwartung fahren wir gut vorbereitet nach Frankreich. Ich hoffe, dass jeder seine sportlichen Ziele, die er sich gesteckt hat, erreichen kann. Neben dem sportlichen, hat aber diese Veranstaltung einen sehr großen gesellschaftlichen Wert. Neben der Werbung für die Organspende kommt auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer nicht zu kurz. Ich freuen mich, wenn ich bekannte Gesichter wiedersehe und neue Bekanntschaften machen kann. Als Teamverantwortlicher hoffe ich, dass alle wieder gesund aus Frankreich nach Hause kommen. Unser sportliches Ziel ist ein Platz unter den besten drei Teams in der Nationenwertung. "

Unsere Medailenhoffnungen für Frankreich
Unsere aussichtsreichen Medaillenkandidaten sind die vielfachen Weltmeister Walter Rettenegger (ST), Behindertensportlerin Renata Hönisch (OÖ) mit ihrem steirischen Guide Willi Krebs , Erika Langbauer (T), Egon Neuner (T) und Martin Krimbacher (T). Gespannt sein darf man auf das Abschneiden von Christian Lechner (OÖ), Thomas Römiger (S) und Andreas Wieser (T), die in Frankreich zum ersten Mal für Österreich am Start sind.

Herausragende Athletin unseres Teams ist die Oberösterreicherin Renata Hönisch, die bereits an 9 Paralympics teilgenommen hat. Wegen ihrer Sehbehinderung benötigt sie einen Guide. In Frankreich wird das wieder der Steirer Willi Krebs sein, mit dem sie schon viele Erfolge im In- und Ausland gefeiert hat. Beeindruckend ist auch die sportliche Bilanz der Trauner Behindertensportlerin. Bei internationalen Wettkämpfen wie Paralympics, Welt- und Europameisterschaften hat sie bereits 66 Medaillen gewonnen. Dazu kommen noch zahlreiche Erfolge im In- und Ausland. Sie wird versuchen, ihre 3 WM-Titel erfolgreich zu verteidigen. Ihr männliches Pendant ist der Steirer Walter Rettenegger. Der ehemalige ÖSV-Kaderläufer ist seit vielen Jahren Mitglied unseres Teams und hat in seiner Altersklasse die Alpinen Bewerbe dominiert.

Unsere Medaillenhoffnungen für die Weltspiele 2014
Unsere Medaillenhoffnungen für die Weltspiele 2014
Unsere Medaillenhoffnungen für die Weltspiele 2014

Unsere Medaillenhoffnungen für die Weltspiele 2014

Kommentare anzeigen

Präsident Hollande übernimmt Ehrenschutz

30. Dezember 2013, 19:32pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Niemand geringerer als der französische Präsident Francois Hollande hat den Ehrenschutz über die 9. Winter World Transplant Games in La Chapelle d´Abondance übernommen. Dieses Zeichen der Solidarität für das Thema Organspende und Transplantation wird uns mit Sicherheit helfen, das Interesse der Medien zu wecken.
Nur noch 2 Wochen trennen uns von der Eröffnung der Winterspiele in den französischen Alpen. Der Countdown läuft. Die Teilnehmer können es kaum mehr erwarten, dass die Weltspiele beginnen. Sie haben viel Zeit und Geld für die Vorbereitung investiert, um in Frankereich gemeinsam mit den anderen Transplantierten in der Öffentlichkeit zu demonstrieren, wozu sie sportlich auf den Pisten, in der Loipe oder den anderen Sportstätten zu leisten im Stande sind.

Präsident Francois Holland übernimmt Patronanz (Foto: Kleine Zeitung)

Präsident Francois Holland übernimmt Patronanz (Foto: Kleine Zeitung)

Kommentare anzeigen

Team Austria steht fest

29. Oktober 2013, 09:32am

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Österreich ist in Frankreich mit einem starken Team vertreten. Unsere Delegation umfasst 17 Personen (10 Athleten, 7 Fans)

TEAM AUSTRIA
  1. Renata Hönisch (Traun / OÖ)
    Langlauf: 3km / klassisch, Stundenlauf, Schneeschuhlauf 2km
  2. Erika Langbauer (Hopfgarten / T)
    Slalom, Riesentorlauf
  3. Klaus Buggelsheim (Innsbruck / T)
    Slalom, Riesentorlauf, Super G, Parallelslalom, Schuß 150m
  4. Willi Krebs (Graz / ST)
    Guide von Renata Hönisch
  5. Martin Krimbacher (Kirchberg / T)
    Langlauf: 3km / klassisch, Stundenlauf, Biathlon, Schneeschuhlauf
  6. Christian Lechner (Aschach/Steyr / OÖ
    Slalom, Riesentorlauf, Super G, Parallelslalom, Schuß 150m
  7. Egon Neuner (Jenbach / T)
    Slalom, Riesentorlauf, Super G, Parallelslalom, Schuß 150m
  8. Walter Rettenegger (Weiz / ST)
    Slalom, Riesentorlauf, Super G, Parallelslaom, Schuß 150m
  9. Thomas Römiger (Piesendorf / S)
    Slalom, Riesentorlauf, Super G, Parallelslalom, Schuß 150m
  10. Andreas Wieser (Hollersbach / S)
    Slalom, Riesentorlauf, Super G, Parallelslalom, Schuß 150m
FANCLUB AUSTRIA
  1. Veronika Albrechter (ST)
  2. Roman Hartl (S)
  3. Karl Kokol (T)
  4. Sonja Lechner (OÖ)
  5. Martha Neuner (T)
  6. Christine Sepperer (T)
  7. Veronika Wieser (S)

Team-Managerin: Christine Sepperer (Kirchberg / T)

Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria
Team Austria

Team Austria

Kommentare anzeigen

Bewerbe der Winterspiele

16. Oktober 2013, 15:00pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Folgende Bewerbe werden bei den World Transplant Games in Frankreich ausgetragen:

Einzelbewerbe (Damen und Herren)

Alpin

Slalom
Riesenslalom
Super G
Parallellslalom
Snowboard
Nicholas Cup Slalom (Kinder / Jugndliche 17 Jahre und jünger)

Nordisch

Langlaufen 5km / Klassisch
Biathlon

Sonstige Bewerbe

Schneeschuhlauf 2km
Schneeschuhlauf / Orientierung
Curling
Schuss / 150m

Teambewerbe

Slalom
Langlaufen / 3x3 km / Klassisch

12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014
12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014

12 Bewerbe stehen auf dem Programm der 9. Winter World Transplant Games 2014

Kommentare anzeigen

Presseinformationen

16. Oktober 2013, 14:39pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Sehr geehrte Damen!

Sehr geehrte Herren!

Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die 9. Winter World Transplant Games (WWTG 2014) in La Chapelle d´Abondance / Frankreich. Im Zentrum unserer Berichterstattung steht natürlich unser Team.

Ihr Ansprechpartner

Hubert Kehrer
ATSF-Geschäftsführer
mobil: +43 664 1816441
e-Mail: hubert.kehrer@aon.at
Internet: www.atsf.at

WM-Blog: www.wtg2014.info

Offizielle Website der WTG 2014
www.transnoworld2014.org

Präsentationsvideo der WWTG 2014
www.youtube.com/watch?v=2WSCI_bcqkk

Fotos
Wir werden Ihnen auf dieser Seite via Dropbox Fotos in Originalgröße zur Verfügung stellen.
Sie können diese kostenlos für Ihre Berichterstattung verwenden.
Fotoquelle: ATSF

Für eventuelle Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Der offizielle Folder der Weltspiele

Programm der 9. World Transplant Games 2014

Kommentare anzeigen

Skigebiet La Chapelle d'Abondance

15. Oktober 2013, 18:28pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Hoch in den Bergen Hochsavoyens liegt La Chapelle d'Abondance, nur 90 Minuten Fahrt vom Genfer Flughafen entfernt. Das traditionelle Bauerndorf liegt direkt unter den fast 2500m hohen Gipfeln "Cornettes de Bise" und "Mont de Grange". Das Abondance-Tal ist ein sehr fruchtbares Almengebiet im Chablais Massiv. Unten im Tal strömt die Dranse wild hinuter zum Genfer See. Die örtliche Gastronomie serviert herrliche sovayardische Speisen, wobei der Käse eine Hauptrolle spielt.

Im Winter ist La Chapelle mehr noch als sein Nachbarort Abondance ein Haupteingang zum grössten Skigebiet der Welt, die Portes du Soleil mit seinen 650 Km markierte Pisten, 35 Km Langlaufloipen und 85 Km Schneeschuhrouten. Man muss aber nicht unbedingt diese ganze Weiten erfahren. Man kann auch den "La Chapelle/Torgon" Skipass wählen die Zugang bietet zu allen Liften und Pisten der 3 Skigebiete, die Cret-Beni und Braitaz vor Ort und Torgon in der Schweiz. Das sind schon satte 75 km präparierte Pisten und 22 Skilifte und dieser Skipass gilt auch im Skibus, der vom Ortskern zu den Talstationen fährt.

Quelle: www.bergfex.at/lachapelledabondance

Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten
Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten
Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten
Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten
Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten
Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten
Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten
Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten

Ein Schigebiet der unbegrenzten Möglichkeiten

Kommentare anzeigen

LINKS

15. Oktober 2013, 12:15pm

Veröffentlicht von Hubert Kehrer

Auf dieser Seite finden Sie nützliche Links mit Infos zu den Weltspielen in Frankreich.

Kommentare anzeigen

<< < 1 2 3 > >>